Semi-Dezentrale Komfortlüftung

Eine Variante, bei der ein wohnungsweises Lüftungsgerät die Luft nicht direkt von außen ansaugt, sondern über eine Zentraleinheit geliefert bekommt nennt man Semi-Dezentral.

 

Je Wohneinheit gibt es ein Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung. Die Außenluftansaugung (Filterung, Vorwärmung,..) und/oder die Fortluftführung erfolgen zentral mit einem Stützventilatoren mit konstantem Vordruck. Das wohnungsweise Lüftungsgerät kann entweder in der Wohnung oder außerhalb der Wohnung (z.B. Gang) befinden.

 

 

 

Wesentliche Vorteile gegenüber anderen Systemen:

+        Einfache, zentrale Luftaufbereitung (Filterung, Vorwärmung,…)

+        Nur je eine Durchdringung der Gebäudehülle für Außenluft- und Fortluftleitung

+        Keine Drosselverluste, da statt Volumenstromreglern, Ventilatoren eingesetzt werden

+        Für Wohnungen einfachere Volumenstromsteuerung und genauere Volumenstrombalance

+        Weniger Platzbedarf der zentralen Komponenten

 

Wesentliche Nachteile gegenüber anderen Systemen:

-        Platzbedarf für das wohnungsweise Lüftungsgerät

-        Höherer Betreuungssaufwand durch wohnungsweise Abluftfilterung

-        Lüftungsgerät als Schallquelle befindet sich in der Wohnung

 

 



Letzte Änderung: 15.09.2014

Die unabhängige Plattform zum Thema "Lüftung".