Schalldämpfer

Als Schalldämpfer für die Wohnungseinheit werden Kulissenschalldämpfer empfohlen. Diese haben gegenüber Rohrschalldämpfern vor allem im problematischen Niederfrequenten Bereich deutlich bessere Schalldämmwerte.

 

Kombination mit Telefonieschalldämpfer:

 

Verteilung in der Wohnung mit Baumstruktur: In Kombination mit den Telefonieschalldämpfern, die bei einer Baumstruktur als  Rohrschalldämpfer empfohlen werden erreicht man Schalldruckpegel in den Räumen unter 20 - 21 dB(A) - z.B. Lodenareal In Innsbruck.

 

Verteilung in der Wohnung mit Sternverrohrung: In Kombination mit der Verteilbox - welche die Telefonieschalldämpfung übernimmt lassen sich ebenfalls Werte unter 20 dB(A) erreichen.

 

Hinweis: Die Kunststoffschläuche alleine liefern nur eine äußerst geringe Einfügungsdämpfung. Für den Telefonieschall ist die Qualität der Verteilbox entscheidend.

 

 



Letzte Änderung: 17.06.2015

Die unabhängige Plattform zum Thema "Lüftung".