Wirtschaftlichkeit

Über die Wirtschaftlichkeit von Komfortlüftungen wir sehr kontrovers diskutiert. Grundsätzlich muss jedoch erwähnt werden, dass eine Lüftungsanlage der Bereitstellung gesunder Wohnverhältnisse dient, die an sich unbezahlbar ist. Garantiert schimmelfreie Wohnungen und eine gesunde Luftqualität sollten einem grundsätzlich etwas wert sein. Aber auch ohne Einrechnung der folgenden Aspekte ist eine Komfortlüftung über den Lebenszyklus eine wirtschaftlich darstellbare Investition.

 

Nicht eingerechnete Faktoren:

 

  • Einsparung Lüften (Zeit)
  • Vorteil Gesundheit (geringere Schadstoffbelstung, besserer Schlaf)
  • Vorteil Produktivität (z.B. Lernen)
  • Vorteil Sicherheit (Einbruchsschutz)
  • Vorteil Image
  • Vorteile bei Schallbeästigung von Außen
  • Bessere Vermietbarkeit in 15 Jahren
  • Erhöhter Gebäudewert (Verkauf Wohnung bzw. Gebäude in 15 Jahren)

 

 

Bei der Diskussion über Kosten für die Komfortlüftung wird meist vergessen dass durch die Anlage sich auch Einsparungen bei der Investition ergeben:

 

  • Einsparung und WC- und Badlüfter
  • Einsparung Dunstabzug nach Außen (keine Öffnung bzw. kein Schacht)
  • Einsparung Heizkessel, Heizkörper (Heizlast)

 

 

Die Förderungen für Komfortlüftungen sind in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Bei einfachen Anlagen (Low-Tech - Variante) betragen die Förderungen in einigen Bundesländern fast 100% der Investitionskosten.

 

Wirtschaftlichkeit Komfortlüftung  - Vergleich der 3 System

 

Das Excel Tool steht nicht als direkter Download zur Verfügung - sie bekommen es auf Nachfrage jedoch gerne per Mail zugesandt. verein@komfortlueftung.at



Letzte Änderung: 15.06.2015

Die unabhängige Plattform zum Thema "Lüftung".