Dezentral-Wohnungsweise - Sanierung Fuchs Innsbruck

Die dezentral-wohnungsweise Lüftung eignet sich insbesondere für Mehrfamilienhäuser, in denen nur einzelne Wohnungen mit einer Komfortlüftung ausgestattet werden (meist im Wohnungseigentum). 

 

Das Lüftungsgerät wird typischerweise in einem Abstellraum, im Bad oder der Küche untergebracht und die Luftleitungen werden meist in einem abgehängten Teil des Vorraums untergebracht. Die Außenluft und Fortluft wird über zwei Kernbohrungen durch die Außenwand geführt.

 

 

Ansicht MFH in Innsbruck, in der nur eine Wohnung saniert wurde (Innendämmung und Lüftung)

 

Lüftungsgerät in der späteren Küche der Wohnung.

 

 

Um Telefonieschall zu vermeiden, werden bei Luftleitungen mit Abzweigern in die Luftleitung zu den einzelnen Räumen Schalldämpfer eingebaut.

 

Luftleitungen im später abgehängten Deckenbereich des Vorraums

 

 



Letzte Änderung: 02.09.2013

Die unabhängige Plattform zum Thema "Lüftung".