Ein- und Auslässe

Als Luftdurchlässe werden jene Teile bezeichnet, über welche die Luft in den Raum gelangt (Zuluftventil), in einen anderen überströmt (Überströmöffnung: z.B. Schleiftür) oder aus einem Raum abgesaugt wird (Abluftventil).

 

Da die Luftdurchlässe bei falscher Auswahl, Dimensionierung bzw. Anordnung zu Behaglichkeitsproblemen sowie zu Schallbelästigungen führen können, ist bei der Planung besondere Sorgfalt und eine entsprechende Erfahrung seitens des Planers bzw. Installateurs gefragt.

 

 

 

Der Zuluftdurchlass (das Zuluftventil) ist neben dem Lüftungsgerät die Hauptursache für Schallbelästigungen. Um diese Schallbelästigungen zu vermeiden, sind beim Zuluftdurchlass folgende Punkte zu beachten:

  1. Richtige Durchlassgröße für die entsprechende Luftmenge
  2. Richtige Platzierung des Zuluftdurchlasses im Raum
  3. Richtige Durchlassauswahl für die Raumverhältnisse bzw. die gewählte Platzierung

 

 

 

Abbildung: Lufteinlass am Boden im Wohnzimmer



Letzte Änderung: 27.09.2015

Die unabhängige Plattform zum Thema "Lüftung".