Häufige Fragen

 

Was kostet eine Komfortlüftung pro Klasse? Die Investitionskosten schwanken bei zentralen Anlagen meist zwischen € 3.500,-- und 6.000,--. Bei dezentralen Anlagen meist zwichen € 6.000,-- und 10.000,--

 

Wer ist für den Einbau zuständig? Der jeweilige Schulerhalter. Bei Volks- und Hauptschulen die entsprechende Gemeinde und bei Bundesschulen (Gymnasien, HAK, HTL,..) die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG)


Wo kann man Beispiele ansehen? Energie Tirol führt regelmäßig Exkursionen zu Schulen mit Lüftungsanlagen durch. Aber auch andere Energieinstitute der Bundesländer sind ihnen bei der Organisation einer Exkursion gerne behilflich.

 

Nach was wird die Luftmenge geregelt? Die Luftmenge moderner Anlagen wird mittels eines sich selbst kalibrierenden CO2-Sensors geregelt. Damit ist sichergestellt dass nicht zu wenig aber auch nicht zu viel Luft ausgetauscht wird. Zu wenig bedeutet schlechte Luftqualität - zu viel bedeutet trockene Luft.

 

 



Letzte Änderung: 12.09.2017

Die unabhängige Plattform zum Thema "Lüftung".